Basiswissen

Die Geschichte des Feng Shui

In früheren Zeiten waren nahezu alle Menschen offen für die Harmoniegesetze und Kräfte der Natur, konnten Landschaftsformen, Himmelsrichtungen und Symbole intuitiv wahrnehmen und verwenden. Völlig selbstverständlich wurden die Auswirkungen der natürlichen Elemente und Energien und das Zusammenschwingen aller Materie in und um uns herum akzeptiert. Diese Fähigkeit zur Wahrnehmung ist im Laufe der westlichen Industrialisierung immer mehr verkümmert. Hinzu kamen starke Einflüsse unterschiedlicher Epochen, die das Wissen von Energien und das Anwenden von Symbolen bestraften und dafür sorgten, dass sehr viel altes und wertvolles Wissen verschwunden ist.

Glücklicherweise verlief diese Entwicklung nicht auf dem ganzen Globus parallel. So verfügen wir heute über den großen Schatz der Jahrtausende alten detaillierten Erfahrungswissenschaften aus China und Asien, die sich dort vor allem der kaiserliche Hof zu Nutzen gemacht hatte. In Asien wird die Lehre des Feng Shui traditionell schon sowohl bei der Suche nach einem Grundstück als auch bei der Errichtung eines Gebäudes angewendet. So wie wir traditionell Stühle mit vier Beinen kaufen, einfach weil wir wissen, dass das Stabilität und Sicherheit mit sich bringt. Heute kommen Designer auf die Idee, Stühle aus Glas und mit drei Beinen zu entwerfen.

Glückverheißende Energien

Mit wenigen Symbolen oder Amuletten kann ein Feng Shui-Meister eventuell störende oder glückverheißende Energien bewegen und fördern. In den Metropolen Asiens wird Feng Shui in den größten Unternehmen praktiziert und daraus hat sich dort ein ausgeklügeltes System für Erfolg und Wohlstand entwickeln können. Viele der Feng Shui-Prinzipien und Praktiken folgen den Regeln der Natur- und Harmoniegesetze. Schon die alten Kelten, Römer und Griechen haben Feng Shui praktiziert, auch wenn sie es damals anders nannten. So haben die meisten unserer alten Gebäude ein ausgewogenes, harmonisch-symmetrisches Design und beachten auch die energetischen Gegebenheiten des Landes.

Qi-Mag Feng Shui – tiefgründig & zeitgemäß

Das Wort Qi-Mag enthält bereits den Kern dessen, worum es im Qi-Mag Feng Shui geht: Magnetismus von Qi, also Anreicherung von Qi und somit Sauerstoff, der Grundlage für Vitalität, Harmonie und Erfolg.

Unsere Wohn- und Arbeitsräume machen unsere unmittelbare Umgebung aus. In den meisten Häusern in Europa fließt jedoch nur eine geringe Vitalenergie. Ursachen sind unter anderem die Haus Form und -gestaltung sowie das kältere Klima in gemäßigten Klimazonen. Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass die Vitalenergie im Gebäude nur etwa fünfzig bis sechzig Prozent beträgt, wenn bei kaltem Wetter alle Fenster und Türen geschlossen sind. Auf Grund einer starken Elektrosmogbelastung können Vitalenergie und Sauerstoffgehalt noch weiter bis auf unter fünfzig Prozent sinken. Eine der Hauptursachen menschlicher Gesundheitsprobleme ist in Schlafzimmern und am Arbeitsplatz zu suchen. Dort, wo wir uns über Stunden aufhalten, sollte das Umfeld so gestaltet sein, dass es unseren Körper unterstützt und ihm Vitalität gibt.

Sich manifestierende Symbole

Die Praxis des Feng Shui umfasste im alten China Gebäudeanordnungen, Design, Formen und Farben – aber auch Landschaften, Erdformationen, unterirdisches Qi und die Beurteilung des Qi der Gegend und der Himmelsrichtungen im Zusammenspiel mit den Bewohnern. Ein Feng Shui-Berater richtet das Feng Shui traditionell nach dem Mann aus, der für den Wohlstand und das Geld einer Familie zu sorgen hat, sprich für deren Überleben. Heutzutage arbeiten aber meist Mann und Frau, auch gibt es viele Störzonen, die durch Materialien, Technik und Strom verursacht werden.  Die moderne Baukunst liebt das freie Spiel der Formen und individuellen Darstellungsmöglichkeiten. So entstehen oft aberwitzige Gebäude, die zwar schick sind, aber keine dauerhafte Unterstützung für die Bewohner oder das Unternehmen gewähren können. Aus Sicht des Feng Shui sind die möglichen Auswirkungen sehr häufig vorhersehbar: Würden Sie Ihr Geld lieber einer soliden, stabilen Bank mit festen Mauern anvertrauen? Oder einem Prunkpalast aus dem zerbrechlichen Material Glas, der keine Energie halten kann? Aus Sicht des Feng Shui war die aktuelle Finanzkrise schon Jahre zuvor vorhersehbar. Denn der Mensch sollte die sich manifestierenden Symbole nicht getrennt von sich sehen.

Moderne Herausforderungen

Als internationaler Bertater Qi-Mag Instituts habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die oben erwähnten modernen Feng Shui-Herausforderungen bei Beratungen mit einzubeziehen. Ich nehme das Wissen der taoistischen Vorfahren ernst: Es geht darum, Energien zu harmonisieren und das Qi anzureichern. Wie kann klassisches Feng Shui helfen, wenn Sie auf Störzonen schlafen, durch Funk- und Elektrostrahlung der Luft der Sauerstoff fehlt oder Sie in Glasvitrinen sitzen müssen, die kein Qi halten können?

Mit dem Fundament all seiner persönlichen Beobachtungen, dem von Grund auf erlernten Wissen über Gesundheit, Feng Shui, erfolgreiche Geschäfte und die uns umgebenden Energien entwickelte Jes Lim über Jahrzehnte das international anerkannte Qi-Mag Feng Shui das ich zielgerichtet anwende. Qi-Mag Feng Shui bedient sich in allen Details des klassischen Wissens um gutes Feng Shui und wendet dies in einer modernen und zeitgemäßen Form an: Sowohl wenn es darum, geht neue Gebäude zu konzipieren, als auch wenn Bestehendes zum Wohle und Segen aller renoviert werden soll.

Wie funktioniert Feng Shui?

Es geht im Feng Shui in erster Linie darum, das Qi und somit den Sauerstoffgehalt und die Vitalität anzuheben. Feng Shui bezeichnet jedoch auch die Kunst, die Energien der Objekte und Umgebungen wahrzunehmen und diese in eine positive Schwingung zu transformieren, sodass die Bewohner in einem lebendigen Umfeld gesund leben und sich entfalten können. Qi-Mag Feng Shui unterscheidet dabei nicht zwischen positiven und negativen Energieformen, sondern zwischen linksdrehenden und rechtsdrehenden Energien.

Links- und rechtsdrehende Energien

Linksdrehende Energien sind nicht gut für uns, da sie sich nach oben bewegen und somit unsere Balance aus dem Gleichgewicht bringen können. Rechtsdrehende Energien gehen nach unten, somit erden sie uns und gleichen uns aus. Wenn an einem Ort rechtsdrehende Energien vorherrschen, dann geht dort über kurz oder lang alles in diese lebensbejahende Energieform über. Ist ein Platz jedoch von stark linksdrehenden Energien belastet, dann leidet selbst der gesündeste Körper über kurz oder lang an Energiemangel, weil das linksdrehende Umfeld den Körper einhüllt und er um seine Erhaltung kämpfen muss. Qi-Mag-Berater sind darauf spezialisiert, rechtsdrehende Energiepunkte zu verstärken und linksdrehende Plätze und Gegenstände in lebensbejahende Schwingungen (rechtsdrehende Energien) zu transformieren.

Resonanz-Gesetz

Der Taoismus geht davon aus, dass alles Schwingung ist, dass nichts dauerhaft und fest ist, sondern sich im stetigen Wandel und in Resonanz mit dem eigenen Bewusstsein befindet. So können sich zerstörerische Energien genauso im Äußeren manifestieren wie liebevolle, heilsame Energien. Wir ziehen also genau das im Außen an, was mit unserem Inneren in Resonanz ist.

Will man sein Leben aktiv in die Hand nehmen, dann gibt es zwei Wege: Einerseits arbeitet man an sich selbst. So wird sich auch im Laufe der Zeit das Umfeld entsprechend verbessern. Oder man analysiert bewusst sein Umfeld und ändert dieses, sodass sich das Innere und Gewünschte darin entfalten kann. Es geht im Feng Shui also darum, die für uns Menschen belastende ungünstige Matrix im Außen zu erkennen, zu harmonisieren und positiv zu transformieren. Ziel ist es, die Menschen in Resonanz mit dem Leben zu bringen, zu allem Vitalen, und sie in Harmonie und Freude und in den gewünschten Lebensfluss zu begleiten.

Kosmisches Qi & Sauerstoff

Kosmisches Qi ist die Energie, die alle Lebewesen durchströmt und ihnen Leben einhaucht. Man kann es sich als winzige Partikel vorstellen, die im Kosmos entstehen und auf die Erde gelangen, wo sie sich mit Sauerstoff verbinden. Qi ist nicht nur im Körper aller Lebewesen, sondern auch in der Erdatmosphäre oder tief im Boden zu finden. Elektrosmog, Funkbelastung, geopathische Stressfelder, ungünstige Symbole und Formen haben zur Folge, dass der Qi- und Sauerstoffgehalt in Räumen nicht optimal, sondern oft so schlecht ist, dass es uns an Vitalität und Freude mangelt – mit den daraus resultierenden Folgen von Krankheit und Misserfolg. Im Feng Shui geht es darum, mit gezielten Maßnahmen, positiven Symbolen und zum Beispiel Brunnen die Luft negativ zu ionisieren und damit das Qi und den Sauerstoffgehalt zu erhöhen. Ziel ist, dass der Mensch ein Optimum an Lebensqualität erfahren kann.

Ausrichtung – Fokus

Qi-Energie folgt dem Bewusstsein, heißt es. Wenn wir also bewusst ein Symbol verwenden, dann ist das wie eine Bestellung im Universum und zieht automatisch das symbolisierte Thema an. Die eigene persönliche Klarheit und Entscheidung ist hierzu natürlich sehr wichtig. Die Quantenphysik bestätigt dieses Prinzip mittlerweile. Genau diese Kraft nutzen wir im Feng Shui.

Feng Shui bietet eine hervorragende Möglichkeit, sich für das persönliche und geschäftliche Leben bewusst neuen Raum zu schaffen. Raum für persönliche Entfaltung, Freude und Erfolg! Es ist ein Weg, mit dem man in ungeahnte Tiefen steigen kann, um sich daraus wie ein Phönix in die Lüfte zu erheben.